AUSSTELLUNGEN

Upload_Bild_We-dont-use-it.jpg

 

Steinbrenner+Lidner.jpg

Lotte Lindner & Till Steinbrenner, Alternative Gesellschaftsformen / Übung IV: "Du hast recht", 2019; Foto: Lotte Lindner & Till Steinbrenner

 

HarryHachmeister.jpg

Harry Hachmeister, Turquois, 2019, glasierte Keramik, aus der Serie: Hard Softies

Foto: Harry Hachmeister

Ausstellung online

We don’t use it

Link zur Online-Ausstellung →

 

Ausstellungseröffnung

24.04.2020, um 19 Uhr

 

Ausstellungsdauer

24.04.–30.09.2020

 

Benjamin Appel

John Bock

Harry Hachmeister

Max Leiß

Lotte Lindner & 

Till Steinbrenner

Ana Navas

Heide Nord

Carolina Perez Pallares

Thomas Rentmeister

Daniel Roth

 

Kuratoren

Carolina Perez Pallares und Benjamin Appel 

 

Die Ausstellung „We don’t use it“ eröffnet am 24. April 2020 um 19 Uhr und kann bis zum 30. September besucht werden. Sie gelangen über diesen Link zur Online-Ausstellung.

 

Es gibt keinen Transport, keine Versicherung, keinen Ausstellungsaufbau, keine Flugtickets, keine Materialbestellung, keine Hotelreservierung für die Künstler, keine Verspätungen, keine Wandfarbe, keine Anreisekosten, kein gemeinsames Mittagessen, keine Noppenfolie, kein Sprudelwasser, keine Flyer, keine Transportkisten, keinen Wein, kein Klebeband, keine Umarmungen, keine Transportschäden und keine Besucher, die das Eingangstor der Werkstatthalle durchqueren. 

 

Die Kuratoren Carolina Perez Pallares und Benjamin Appel, die in ihrer kuratorischen Praxis eine konzeptuelle Ausstellungslinie verfolgen und aktuell ihr Projekt „On the Quiet“ in der Kunsthalle Mannheim präsentieren, haben für die Kunststiftung Erich Hauser eine Ausstellung der physischen Abwesenheit entworfen. 

 

In Auseinandersetzung mit dem Werk des Bildhauers Erich Hauser, dessen Skulpturenbegriff  grundsätzlich vom Umgang mit dem Material Stahl bestimmt ist und auf physischer Erfahrung beruht, wurden für diese Ausstellung „We don’t use it“ zeitgenössische Bildhauerinnen und Bildhauer eingeladen, die in ihren zeitbasierten Arbeiten postmaterialistische Positionen formulieren. Was bleibt, wenn wir die Materialität von Werkstoffen durch unsere eigene physische Abwesenheit nicht körperlich erfahren können?

 

Ab Freitag, 24. April, 19.00 Uhr, können die Besucher auf der Webseite der Kunststiftung Erich Hauser über diesen Link die Online-Ausstellung „We don’t use it“ von zuhause aus besuchen. Zu sehen sind Text-, Sound-, Foto- und Videoarbeiten von John Bock, Harry Hachmeister, Max Leiß, Lotte Lindner & Till Steinbrenner, Ana Navas, Heide Nord, Thomas Rentmeister, Daniel Roth, Carolina Perez Pallares und Benjamin Appel. Es sind keine Abbildungen einer bestehenden Ausstellung, sondern es ist die Ausstellung selbst. Der Bildschirm des Besuchers wird zum Display der Ausstellung. Die Ausstellung wird ab Anfang Mai auch im Museum für Gegenwartskunst MAC Santiago de Chile gezeigt. 

 

Link zur Online-Ausstellung →

 

Einladungskarte als PDF →